Iman Mahmud // 28.06. bis 30.07.2017

Rituale // طقوس

Iman Mahmud

Flughafen Galerie

Einführung: Thomas Linsmayer

Vernissage am 28.06.2017 um 19 Uhr

Ausstellungsdauer bis 30.07.2017

flughafenTerminal 2 Gesellschaft mbH &Co oHG München

 


ARTMUC 2017 // 25.05. bis 28.05.2017

cropped header

Gemeinschaftsausstellung und fünf einzelne Förderkojen

In diesem Jahr fördert das Kulturreferat der Landeshauptstadt München auf der ARTMUC eine Gemeinschaftsausstellung
und fünf einzelne Förderkojen für Kunstschaffende des städtischen Atelierhauses am Domagkpark.

Die Künstlerschaft hat so die Möglichkeit, ihr Atelierhaus und die künstlerischen Arbeiten einem breiten, kunstinteressierten Publikum vorzustellen.

 

In den vom Kulturreferat der Stadt München geförderten ARTMUC Einzelkojen präsentieren sich folgende KünstlerInnen:


Isabelle Dyckerhoff, Daniel Engelberg, Jette Hampe, Susanne Schütte-Steinig, Bernhard Springer

 

Auf der ARTMUC Gemeinschaftskoje:

Christine Gallmetzer, Zhenya Li, Mizuho Matsunaga, Vincent Mitzev
Dieter Schnabl, Brigitte Stenzel und Gotlind Timmermanns

 

 


Susanne Schütte-Steinig // 21.04. bis 29.04.2017

Kaori Nakajima (JP), Susanne Schütte-Steinig (DE), Mirei Takeuchi (JP)

vorderseite sss

 Touching the Blank

„There is no such thing as „white“. Rather, „white“ exhausts solely in our Sensory perception. Therefore, we must not attempt to search for „white“. Instead, we must search for a way to feel the whiteness. Through this process, we gain an awareness of a white that is slightly whiter than the white we experience normally. This in turn makes us aware of the surprising diversity of whiteness found in our culture: we come to understand words such as silence and empty space, and distinguish the hidden meanings contained in them. As we achieve this rapport with white, our world glows more brightly, and its shadows deepen.“ Shiro, Kenya Hara, 2008/05/30

„The Blank“, das Weiße im Sinne von Leere durchzieht die Arbeiten der Künstlerinnen Nakajima, Schütte-Steinig und Takeuchi in unterschiedlicher Art und Weise. Während sich bei Nakajima der Untergrund auflöst und Tätigkeiten in ewiger Wiederholung transzendieren, untersucht Schütte-Steinig „das Weiße“ als einen alles miteinander verbindenden Kommunikationsraum. Für Takeuchi ist „das Weiße“ das, was bleibt, eine Abwesenheit, aus der Neues entsteht.

Im Rahmen der Ausstellung „Touching the Blank“ berühren sich diese drei Positionen der Leere und begegnen sich in ihr. Zarte, schattenwerfende Skulpturen Takeuchis, transparente, flimmernde Lichtbilder Nakajimas und performative Skulpturen Schütte-Steinigs bilden eine bewegte Leere in die der Betrachter eintritt.

Kösk,  Schrenkstraße 8,  80339 München

Eröffnung: 21. April 2017, 19.00 Uhr  + menschliche Bodeninstallation Susanne Schütte-Steinig

Finissage: 29. April 2017, 19.00 Uhr  + White Noise, Markus Muench.
Live Sampling, Computer,  violin & more + weißes japanisches Essen

Veranstaltungen: 22. April 2017, 15.00 – 20.00 Uhr  + Ambient Afternoon Lounge with Special Guests & DJs

23. April 2017, 16.00 – 21.00 Uhr  + Graham Waterhouse, Cello + Experimente mit dem Körper, Susanne Schütte-Steinig + Tea Break

28. April 2017, ab 10.00 Uhr  + Experimente mit dem „Nichts“,
Prof. Franz Xaver Baier

see more about Susanne Schütte-Steinig:

 

Susanne Schütte-Steinig // 21.04. bis 29.04.2017

 

Touching the Blank

Kaori Nakajima (JP), Susanne Schütte-Steinig (DE), Mirei Takeuchi (JP)

There is no such thing as „white“. Rather, „white“ exhausts solely in our Sensory perception. Therefore, we must not attempt to search for „white“. Instead, we must search for a way to feel the whiteness. Through this process, we gain an awareness of a white that is slightly whiter than the white we experience normally. This in turn makes us aware of the surprising diversity of whiteness found in our culture: we come to understand words such as silence and empty space, and distinguish the hidden meanings contained in them. As we achieve this rapport with white, our world glows more brightly, and its shadows deepen.“ Shiro, Kenya Hara, 2008/05/30

„The Blank“, das Weiße im Sinne von Leere durchzieht die Arbeiten der Künstlerinnen Nakajima, Schütte-Steinig und Takeuchi in unterschiedlicher Art und Weise. Während sich bei Nakajima der Untergrund auflöst und Tätigkeiten in ewiger Wiederholung transzendieren, untersucht Schütte-Steinig „das Weiße“ als einen alles miteinander verbindenden Kommunikationsraum. Für Takeuchi ist „das Weiße“ das, was bleibt, eine Abwesenheit, aus der Neues entsteht.

Im Rahmen der Ausstellung „Touching the Blank“ berühren sich diese drei Positionen der Leere und begegnen sich in ihr. Zarte, schattenwerfende Skulpturen Takeuchis, transparente, flimmernde Lichtbilder Nakajimas und performative Skulpturen Schütte-Steinigs bilden eine bewegte Leere in die der Betrachter eintritt.

Kösk,  Schrenkstraße 8,  80339 München

Eröffnung: 21. April 2017, 19.00 Uhr  + menschliche Bodeninstallation Susanne Schütte-Steinig

Finissage: 29. April 2017, 19.00 Uhr  + White Noise, Markus Muench. Live Sampling, Computer,  violin & more + weißes japanisches Essen

   

 


Grün - Andrea Ramos in der Edition Karbit  // 02.12. bis 23.12.2016

 

gruen

Andrea Ramos
und andere KünstlerInnen in der Edition Karbit
zu Gast in der Galerie Michael Heufelder

Petra Amerell, Ludwig Arnold, Stephan Conrady, Christopher Croft, Martin Dessecker, Christoph Drexler, Isabelle Dyckerhoff, Wolfgang Ellenrieder, Fink Ossi, Trude Friedrich, Florian Gierer, Doris Halweg, Theresia Hefele, Robert Henrich, Frank Herzog, Manuel Heyer, Sabrina Hohmann, Oliver Hottner, Martin Kargruber, Christoph Kern, Anna Kiiskinen, Nataly Maier, Daniel Mann, Ulla Maibaum, Tanja Mohr, Michael Munding, Ilze Orinska, Martin Paulus, Marius Pfannenstiel, Anne Pincus, Susanne Pittroff, Heiner Matthias Priesnitz, Jesco von Puttkamer, Andrea Ramos, Jakob Riedl, Peter Riss, Peter Sauerer, Robert Scherkl, Eva Schöffel, Uta Schotten, Yakura Shimizu, Conny Siemsen, Alix Stadtbäumer, Andreas Stetka, Bernhard Stöger, Lorenz Strassl, Duncan Swan, Luigi Troia, Olaf Unverzart, Peter Vahlefeld, Veronika Veit, Jürgen Wolf, Doris Würgert, Ulli Zwerenz

 GRÜN - beim Heufelder

2. Dezember 2016 - 23. Dezember 2016

Öffnungszeiten:
Mittwoch  bis Freitag 14 bis 19 Uhr
Samstag 12 bis 16 Uhr
und nach Vereinbarung

 


KUNSTSALON 2016 - Farbe und Raum // 15.11. bis 11.12.2016

Vernissage: Mi 16. November 2016, 16:30 – 20:30 Uhr
Öffnungszeiten:
Di 10-20 Uhr, Mi–So 10-18 Uhr
Preise: Eintritt Kunstsalon 2016:      € 3,-
Kombikarte: Eintritt Ägypt. Sammlung + Aufschlag: € 1,-
Katalog: € 5,- nur an der Ausstellungskasse

ART WOOL,
Marta Fischer,
Zhenya Li,
Bernhard Springer

Der KUNSTSALON 2016 ist eine Bestandsschau zeitgenössischen Kunstschaffens, die durch „freie Einsendung“ (Künstler bewerben sich) und anschließender Auswahl durch eine wechselnd besetzte Jury aus Künstlern zusammengestellt wird. Die Kunstschaffenden zeigen, was heute in den Ateliers entsteht, unabhängig von Bewertungen Dritter, so wie es der Tradition der Pariser Salons entspricht, als Künstler sich gegen das Diktat der Händler und Museumskuratoren zur Wehr setzten. Gezeigt werden rund 77 Exponate von 54 deutschen und internationalen Künstlerinnen und Künstlern.Außerdem gibt es eine Sonderaktion 2016 "GRAFIK TO GO".

fmdk 2016

Marta Fischer - Fenster in mein Leben // 15.10. - 17.11.2016

 

Marta Fischer - Fenster in mein Leben

kontakt:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Menschen und Maschinen // 03.06. - 28.07.2016

Ottomotor

Marta Fischer

Zur Vernissage am 2. Juni 2016 von 19 – 21 Uhr
sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Es spricht Stefan-Maria Mittendorf M.A.


Ausstellungsdauer: 3. Juni – 28. Juli 2016
Öffnungszeiten:
Mo 7.30 – 16.00
Di 8.00 – 18.00
Mi 7.30 – 16.00
Do 8.00 – 17.00
Fr 7.30 – 13.00

Veranstalter: Kulturforum München-West e.V.
unterstützt von Rischart

Bürgerzentrum Rathaus Pasing,
Landsbergerstr. 486,
Eingang Rathausgasse

kontakt:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Geometric Garden // 11.06. - 10.07.2016

geometric garden

2de3de // 18.03. - 14.05.2016

 einlad front

einlad back

 

 

Analoge Expansion // 21.02. - 24.04.16

florian haller

Florian Haller

Analoge Expansion
Städtische Galerie Villingen Schwenningen
Friedrich Ebert Straße 35
78054 Villingen Schwenningen
www.galerie.villingen-schwenningen.de

21.Februar bis 24. April
Öffnungszeiten Di-So 10-12 und 14-17 Uhr

Eröffnung 20.Februar um 17 Uhr

Einführung Dr.Christian Hufen, Kunsthistoriker, Berlin

Zur Ausstellung erschient ein Katalog mit einem Textbeitrag von Jörg van den Berg

 

Herz Zehn // 01.12.15. - 15.01.2016

 herz zahn

Barbara Breen, Irene Fastner, Marta Fischer
Corinna Hauck, Monika Lensler-Aresin
Andrea Ramos, Petra Scherzer, Rita Seibold-Över
Frauke Sohn, Katharina Wild



 

Deutsches Herzzentrum
München
Lazarettstraße 36 EG
80636 München

Dauer der Ausstellung
01.12.2015 bis 15.01.2016

 

 

Variety in graphical techniques and topics // 12.11. - 18.12.2015

 Iman Mahmud, Kateryna Svirgunenko und Michael Stahlherm

 Variety in graphics

Einführung: Dr. Hermann Schifferer
11.11.2015 Vernissage um 18 Uhr Foyer
Europäisches Patentamt
Bayerstr. 34, 80335 München



 

Europäisches Patentamt
Bayerstr. 34, 80335 München
Kulturklub im Europäischen Patentamt


Öffnungszeiten

12.11.2015 bis 18.12.2015
Mo-Do von 9 bis 17 Uhr, Fr von 9 bis 16 Uhr